Sicherheit im Hochseilgarten

Unser wichtigstes Anliegen ist die Sicherheit unserer Besucher.

Daher bekommen alle Teilnehmer von uns eine Kletterausrüstung gestellt, bestehend aus Helm, Klettergurt und Sicherungskarabinern. Erst nach einer Sicherheitseinweisung durch unser Personal ist jeder Teilnehmer bereit für die Klettertour.

Während der Tour durch die Parcours leistet unser geschultes Personal gerne Hilfestellung.

Sicherungssystem:
Alternativ zu unserem Selbstsicherungssystem, bieten wir auf Wunsch auch ein permanentes Sicherungssystem mit „kommunizierenden Karabinern“, das ein komplettes Aushängen unmöglich macht. Gerade für Besucher, die mit Kindern, Jugendgruppen und Schulklassen in den Hochseilgarten kommen, bietet dieses System die Möglichkeit für ein stressfreies Kletter-Erlebnis. Unser Clic-it Sicherungssystem bietet mit den dazugehörigen Schlüsseln, die vom Hochseilgarten Verband empfohlene höchste Sicherheitsstufe für Hochseilgärten.

Unsere Anlage ist vom Hochseilgarten-Verband (ERCA) zertifiziert und wird regelmäßig durch Fachpersonal und unsere Sicherheitsbeauftragte Frau Ludwig kontrolliert und gewartet.

Wir bitten darum, angemessene Kleidung wie Jeans und festes Schuhwerk mitzubringen. Fingerringe, lange Halsketten und Schals sowie große Ohrringe müssen beim Klettern abgenommen werden.

Wir behalten uns aus Sicherheitsgründen vor, den Hochseilgarten bei Gewitter oder Sturm geschlossen zu lassen.

Naturschutz ist uns wichtig

Bitte benutzt die vorgegebenen Wege, so dass wir den Wald nicht unnötig belasten und hinterlasst zudem keinen Müll im Wald. Wir alle sind nur zu Besuch in der Natur, daher haben Kleintiere auf den Wegen Vorfahrt!  Unsere Anlage wurde so installiert, dass die Bäume ungehindert weiter wachsen können.

Wichtiger Hinweis

Jeder Teilnehmer muss die Benutzerordnung beachten.